News SingleView

Nachwuchs

|   Nachrichten

 

Schwarzenberg. Viele Einsendungen erreichten uns mit Namensvorschlägen für das Schottische Hochlandrind im Tierpark Waschleithe, für das die Stadtwerke im Mai dieses Jahres die Patenschaft übernommen haben. Eine Jury aus 4 Stadtwerksmitarbeitern entschied sich schließlich für „Rosi“, eine Idee von Familie Mey aus Markersbach.

Und – Rosi ist Mutter geworden! Am 26. Oktober 2017 brachte sie ein gesundes Kälbchen zur Welt. Schon am Tag ihrer Geburt stand die kleine Rinderdame auf wackeligen Beinen und trottet seitdem ihrer Mutter fleißig durch das Gehege hinterher.

Laut Herrn Gerlach vom Tierpark Waschleithe brauchen weder Mutter noch Junges besondere Pflege. „Schottische Hochlandrinder sind genügsam. Außerdem hat die Rasse im Allgemeinen einen sehr guten Mutterinstinkt, Rosi kümmert sich sehr gut um ihr Kalb.“ Noch ist Muttermilch die hauptsächliche Nahrungsquelle für das Kälbchen, allerdings zupft es schon munter hin und wieder an ein paar Grashalmen.

Wenn Sie Rosis Nachwuchs live erleben möchten, dann besuchen Sie doch den Tierpark Waschleithe – auch im Winter hat er täglich am 9 Uhr geöffnet.

Zurück