Informationen

Allgemeine Informationen

Kundeninformation zur Stromkennzeichnung

  • Stromkennzeichnung_2016.pdf (371 KB) Alle Stromlieferanten sind nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG vom 07.07.2005) verpflichtet, die Zusammensetzung des gelieferten Stroms, die damit verbundenen Umweltauswirkungen und die entsprechenden Durchschnittswerte der Stromerzeugung in Deutschland auszuweisen (Stromkennzeichen). In dieser PDF ist der gesamte Strommix der Stadtwerke Schwarzenberg GmbH in 2016 dargestellt.

Veröffentlichungspflichten von EEG-Daten

Gemäß der Ausgleichsmechanismusverordnung (AusglMechV) vom 17. Juli 2009 wird eine bundesweit einheitliche EEG-Umlage entsprechend § 3 AusglMechV von den Letztverbrauchern erhoben. Diese EEG-Umlage ist von den Übertragungsnetzbetreibern bis zum 15. Oktober eines Kalenderjahres für das folgende Kalenderjahr zu veröffentlichen. Nähere Informationen zur EEG-Umlage erhalten Sie unter www.netztransparenz.de/de/EEG-Umlage.htm.

Schlichtungsstelle ENERGIE

Ein Verbraucher ist berechtigt, nach § 111b Absatz 1 Satz 1 EnWG ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle ENERGIE zu beantragen. Ein solcher Antrag ist erst zulässig, wenn das Unternehmen der Verbraucherbeschwerde nicht spätestens nach vier Wochen ab Zugang beim Unternehmen abgeholfen hat.

Schlichtungsstelle Energie e.V.
Friedrichstraße 133, 10117 Berlin
Telefon: 030 2757240-0, Telefax: 030 2757240-69
E-Mail: info(at)schlichtungsstelle-energie.de, Internet: www.schlichtungsstelleenergie.de

Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für den Bereich Elektrizität und Gas

Der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur stellt Ihnen Informationen über das geltende Recht, Ihre Rechte als Haushaltskunde und über Streitbeilegungsverfahren für die Bereiche Elektrizität und Gas zur Verfügung und ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Verbraucherservice
Postfach 8001, 53105 Bonn
Telefon: 030 22480-500, Telefax: 030 22480-323
E-Mail: verbraucherservice-energie(at)bnetza.de

Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G)

Neun Prozent des Jahresenergieverbrauches will Deutschland bis 2017 dauerhaft einsparen. Um dieses Ziel auch zu erreichen, wurde das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) verabschiedet. Mit diesem Gesetz setzt Deutschland die EU-Energiedienstleistungsrichtlinie aus dem Jahr 2006 vollständig um. Das Gesetz verpflichtet den Energiedienstleister sein Angebot im Bereich Energieberatung und -einsparung breiter für den Kunden aufzustellen bzw. den Kunden über sein Einsparungspotenzial zu informieren.

Informationen über wirksame Maßnahmen zur Energieeffizienzverbesserung und verfügbare Angebote dazu finden Sie auf der folgenden Internetseite der Bundesstelle für Energieeffizienz beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bfee-online.de.

Weitere Informationen zu Energieeffizienzmaßnahmen mit Vergleichswerten zum Energieverbrauch sowie Kontaktmöglichkeiten zu Verbraucherorganisationen, Energieagenturen und ähnlichen Einrichtungen erhalten Sie unter www.ganz-einfach-energiesparen.de.