Ihren
Tarif jetzt berechnen
klick hier

Tarifrechner

Am 16. November 2018 ist es so weit: Die zweite Stadtwerke Kinonacht steht an! Um 19 Uhr öffnet sich im Schwarzenberger Ringkino der Vorhang für „Phantastische Tierwesen“ – und feiert mit dem zweiten Teil sogar Premiere.

Auch dieses Mal gibt es natürlich wieder eine Besonderheit: Während 2017 die extended Version von Avatar erstmals auch in 3D in Schwarzenberg lief, werden diesmal gleich zwei 3D Filme hintereinander die Zuschauer begeistern. Einer startet sogar erst brandneu im Kino!

 

2016 ließ Harry Potter Autorin Joanne K. Rowling ihre Fans erneut eintauchen in die Welt der Magie. Mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ schuf sie zusammen mit Regisseur David Yates ein Bildspektakel der Extraklasse, welches ein wenig vor den eigentlichen Harry Potter Büchern ansetzt.

 

Gellert Grindelwald, als Bösewicht-Vorreiter von Lord Voldemort, hält Mitte der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Welt in Atem. Der auf magische Tierwesen spezialisierte Zoologe Newt Scamander reist per Schiff in die Stadt New York, wo er auf eine ganz andere Zauberergesellschaft trifft als in Großbritannien. Die vermuten, dass die schrecklichen Vorfälle in der Stadt auch auf das Konto der entflohenen Tiere aus Scamanders Koffer gehen. Und während Scamander versucht seine magischen Geschöpfe vor Menschen und Zauberern zu schützen, taucht ein anderes Unheil auf, mit dem keiner gerechnet hat.

 

Gleich nach diesem oscarprämierten Film feiert der zweite Teil von Phantastische Tierwesen, „Grindelwalds Verbrechen“, Premiere, der alle Fans wieder zurück in die Welt von Hogwarts führt und bekannte Gesichter wie Professor Dumbledore in jungen Jahren in Erscheinung treten lässt. Dieser muss sich zusammen mit Scamander seinem alten Freund Grindelwald stellen, der wie schon später Lord Voldemort nur eines im Sinn hat: Alle nichtmagischen Wesen und Menschen zu unterjochen.

 

Erleben Sie diese beiden magie-geladenen 3D-Filme in Ultra-HD zur zweiten „Stadtwerke Kinonacht“ – und das für nur 10 Euro! Karten sind ab sofort unter www.ringkino-schwarzenberg.de reservierbar oder direkt im Kino erhältlich. Unter allen Zuschauern erfolgt am 16. November noch eine kleine Saalverlosung: Denn anders als sonst üblich darf jemand aus dem Publikum den Film im Vorführraum starten.

 

Mehr unter: www.facebook.com/RingKinoSZB